Neumarktpassage und Kreissparkasse Köln

1990 wird von einem der wichtigsten Architekten der Nachkriegszeit, dem Kölner Architekten Hans Schilling, seinem Sohn Johannes Schilling und dem Architekten Thomas Kostulski, der Neubau der Stadtsparkasse Köln, sowie der Einkaufspassage Neumarkt / Richmodstraße, erbaut. 

Über 5.000 m² OBERNKIRCHENER SANDSTEIN® werden sowohl an der Fassade der Kreissparkasse als auch in der Einkaufspassage mit verschiedensten Oberflächen verbaut. Die übewiegend gestockte Oberfläche, kombiniert mit Bändern mit gespitzter Oberfläche, gespannten Segmentbögen über Durchgänge und Fenster, kleinen Plätzen und Gängen, geben dem Besucher das Gefühl, als wenn er sich in einer historisch gewachsenen Passage befindet. 

Ein beeindruckendes Beispiel für die Verbindung von entspanntem Shopping, anspruchsvoller Architektur, Licht- und Wasserspiel.

Neumarktpassage und Kreissparkasse Köln Neumarktpassage und Kreissparkasse Köln Neumarktpassage und Kreissparkasse Köln Neumarktpassage und Kreissparkasse Köln

Nach oben