Villa Hügel, Essen

Die Villa Hügel, im Essener Stadtteil Bredeney gelegen, wurde 1873 von Alfred Krupp errichtet und ist das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp.

Beratend stand hier bei der Materialauswahl der Dombaumeister des Kölner Doms Karl Eduard Richard Voigtel zur Seite, der wie beim Kölner Dom, auch hier OBERNKIRCHENER SANDSTEIN® vorschlug.

Die Villa hat 269 Räume mit gesamt 8100 m² Wohn- und Nutzfläche und liegt in einem 28 Hektar großen Park an prominenter Stelle über dem Ruhrtal und dem Baldeneysee.

Verwaltet wird sie heute durch die Kulturstiftung Ruhr, welche regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen dort durchführt. Außerhalb dieser Zeiten kann sie in den Öffnungszeiten besichtigt werden.

1873, Villa Huegel Alfred Krupp 1873, Villa Huegel, Terrassenansicht Villa mit Denkmal Friedrich Alfred Krupp

Nach oben